Glasmodell eines Anglerkalmars // Glass model of a long-armed squid

blaschka-kalmar
Foto//Photo: © Sebastian Köpcke & Volker Weinhold

Glasmodell eines Anglerkalmars von Blaschka

(Chiroteuthis veranyi)

Im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gab es noch keine Materialien wie Silikone und Kunstharze, um weichhäutige, stark wasserhaltige und damit schlecht konservierbare Tiere nachzubilden. In diese Zeit fällt die Schaffensperiode der Glaskünstler Leopold und Rudolf Blaschka, die meisterhafte Modelle von wirbellosen Tieren und Pflanzen aus Glas anfertigten. Nur wenige der mehreren tausend Glasmodelle haben die Zeit bis heute überdauert und werden weltweit in Sammlungen und Museen als ganz besondere Schätze gehütet. Das Senckenberg Museum Görlitz besitzt drei dieser filigranen Objekte, die wahrscheinlich 1873 gekauft wurden.

Das hier gezeigte Modell des Anglerkalmars (Chiroteuthis veranyi) ist nur leicht beschädigt und soll professionell restauriert werden, um weiteren Schäden durch die Alterung der Materialien vorzubeugen. Die Restaurierung wird auch die behutsame Reinigung und Ausbesserung des Exponates umfassen.

//

Glass model of a long-armed squidfrom Blaschka

(Chiroteuthis veranyi)

In the 19th and early 20th century there were no materials such as silicones and resins to replicate soft skinned, strongly water containing and thus poorly preservable animals. In this time the famous glass artists Leopold and Rudolf Blaschka manufactured masterful glass models of invertebrates and plants. Few of the thousands of glass models have been preserved until today and are stored worldwide in collections and museums as highly precious treasures. The Senckenberg Museum Görlitz has three of these delicate objects that were probably bought in 1873.

The model of the long-armed squid (Chiroteuthis veranyi) shown here is only slightly damaged and will professionally be restored to prevent further damage caused by the aging of the materials. The restoration will also include careful cleaning and repair of the exhibit.